SECO USA's Deck Control Device schließt erfolgreich die Demonstration der MQ-25 Fernsteuerung am Boden ab

SECO USA, Inc., ein führender Anbieter von robusten elektronischen Systemen, embedded Modulen und Software für missionskritische Anwendungen, gibt die erfolgreiche Demonstration eines neuen Deck Control Device (DCD) bekannt, das für die Steuerung des unbemannten Luftbetankungsgeräts MQ-25 (TM) Stingray (TM) auf Flugzeugträgern der U.S. Navy eingesetzt wird.

Die von Boeing konzipierte und entwickelte MQ-25 wird das erste einsatzfähige unbemannte Flugzeug der Marine auf einem Flugzeugträger sein. Das vom Bediener getragene, ferngesteuerte DCD wurde Anfang dieses Monats während einer mehrtägigen Demonstration mit Navy- und Boeing-Personal, das trägergestützte Operationen simulierte, auf dem Mid America St. Louis Airport in Mascoutah, Illinois, erfolgreich getestet. Die Demonstration ging den trägergestützten Seeversuchen voraus, die in den kommenden Monaten stattfinden werden.

Im Gegensatz zu den meisten unbemannten Fahrzeugsteuerungen verfügt das DCD über eine Reihe von Merkmalen und Funktionen, die speziell auf Flugzeugträger zugeschnitten sind. Es besteht aus mehreren Baugruppen, darunter ein Heads-up-Handgriff, ein am Arm befestigtes Display, eine batteriebetriebene Prozessoreinheit, die an der Hüfte getragen wird, und ein militärtaugliches Funkgerät. SECO USA entwickelte die Schaltkreise, die Betriebssystemsoftware, die Verpackung und integrierte wichtige Unterbaugruppen. Dabei ging SECO USA mit einem agilen, iterativen Designprozess an die Grenzen, um die menschlichen Faktoren und die Ergonomie zu optimieren. Gleichzeitig galt es strenge technische Anforderungen wie sicherheitskritische Redundanz und den Betrieb in einer rauen elektromagnetischen Umgebung zu garantieren.

Das DCD verfügt über eine einfache, benutzerfreundliche Schnittstelle zur Verbesserung der Flugzeugabfertigung durch hochqualifiziertes Flugzeugträgerpersonal. Ebenfalls enthalten: eine mobile Fernsteuerung, sodass das Gerät den komplexen Bedingungen auf einem Flugzeugträgerdeck gewachsen ist. Zur Vervollständigung des Deckabfertigungssystems hat SECO USA auch ein passendes Set von auf dem Flugzeugträger montierten Funkgeräten entwickelt, um die Flugtauglichkeitsspezifikationen des MQ-25 zu erfüllen.

"Basierend auf dem anspruchsvollen Konzept und den Anforderungen von Boeing für das DCD, freuen wir uns, eine bahnbrechende Lösung für die Fernsteuerung von Verkehrsmitteln zu liefern", sagte Tien Chuang, Chief Operating Officer von SECO USA. "Mit dem DCD-Design hat SECO USA bewiesen, wie wertvoll es ist, unser branchenübergreifendes Know-how in enger Zusammenarbeit mit unseren Partnern bei Boeing und der US Navy einzubringen. Dies bestätigt unsere Tradition, robuste Produkte, einschließlich mobiler, batteriebetriebener Geräte, für die anspruchsvollsten Anwendungen zu liefern."

"Unser Ziel ist es, alle Komponenten der MQ-25 nahtlos in das Trägerdeck zu integrieren", sagte Rhiannon Sherrard, Direktorin für Trainingsflugzeuge und autonome Systeme bei Boeing Global Services. "Zu sehen, wie die Hard- und Software des Decksteuerungsgeräts mit dem Flugzeug und dem Personal, das es steuert, zusammenarbeitet, ist ein großer Schritt nach vorn, und wir freuen uns auf weitere Demonstrationen."

SECO USA, Inc. ist eine in den USA ansässige hundertprozentige Tochtergesellschaft von SECO S.p.A. in Arezzo, Italien, auch bekannt als SECO Group. SECO USA ist eine von SECO S.p.A. unabhängige Geschäftseinheit, die im US-Bundesstaat Delaware eingetragen ist und über einen unabhängigen Vorstand verfügt. SECO USA entwickelt und fertigt robuste elektronische Schaltkreise und Geräte für missionskritische militärische, medizinische und industrielle Anwendungen und bietet darüber hinaus eine komplette Suite von Cloud-Management-Software und -Infrastruktur für IoT und eingebettete künstliche Intelligenz.

MQ-25 und Stingray sind Marken des Department of the Navy. NAVAIR Public Release 2021-765, Distribution Statement A - Zur Veröffentlichung freigegeben; die Verbreitung ist unbegrenzt.


"Haben Sie Fragen zu unseren News oder benötigen Sie noch weitere Informationen? Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine E-Mail."

Steven Kluge, Head of Marketing

Tel.: +49 40 791899-267 | E-Mail: marketing@garz-fricke.com