Was ist ein datengesteuerter Ansatz, und warum erhöht er die Wettbewerbsfähigkeit?

Whitepapers Internet der Dinge Industrie 4.0

Was ist ein datengesteuerter Ansatz? Ein datengesteuerter Ansatz bedeutet, dass strategische Entscheidungen auf der Grundlage von Datenanalysen und deren korrekter Interpretation getroffen werden. Ein datengesteuertes Unternehmen ist ein Unternehmen, das eine datenzentrierte Kultur anwendet. Es konzentriert sich auf die Aspekte, die Wert schaffen, und lernt, Daten zu sammeln, sie aufzubereiten, die Daten aus verschiedenen intelligenten und IoT-Lösungen zu integrieren, sie zu analysieren, kritische Probleme zu lösen und mithilfe von Daten Geschichten zu erzählen.

Nach Angaben des Observatoriums für das Internet der Dinge der Polytechnischen Universität Mailand hat der Markt für IoT-Geräte und -Lösungen im Jahr 2020 den Auswirkungen der Pandemie standgehalten und einen Wert von 6 Milliarden Euro erreicht (2018 waren es 5 Milliarden). In Italien gab es 93 Millionen aktive IoT-Verbindungen, davon 34 Millionen Mobilfunkverbindungen (+10%) und 59 Millionen, die durch andere Technologien ermöglicht wurden (15%). Smart Agriculture, Smart Factory, Smart Logistics und Smart City sind die am schnellsten wachsenden Bereiche. In Unternehmen, die das IoT nutzen, ist es klar, dass die durch entsprechend analysierte intelligente Geräte gesammelten Daten es ermöglichen, besser zu arbeiten und folglich den Kunden (B2B) und Verbrauchern (B2C) einen besseren Service zu bieten.

Warum der datengesteuerte Ansatz die Wettbewerbsfähigkeit erhöht

Der datengesteuerte Ansatz steigert die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens, weil er es Ihnen ermöglicht, mehrere Datenquellen zu identifizieren, zu kombinieren und zu verwalten und fortschrittliche Analysemodelle in Echtzeit zu erstellen. Auf diese Weise wissen Sie, wo und wie Sie Prozesse und den Einsatz von Ressourcen optimieren können, und können so auf dem aktuellen Markt besser konkurrieren. In einem Markt, in dem sich die Kunden verändern, werden die Szenarien komplexer, und die Unternehmen müssen sich wandeln, um zu wachsen und um integrierter und widerstandsfähiger zu werden.

Das neue digitale Szenario verlangt nach agilen, flexiblen und innovativen Geschäftsmodellen. Auf der Grundlage einer soliden technologischen Architektur, der richtigen Kompetenzen im Unternehmen - in den Bereichen Datenmanagement, Datenerfassung (Datenqualität), Business Intelligence (BI), Big Data und Analytik - ermöglicht ein integrierter Ansatz zur Datenbeschaffung und Modellbildung Mitarbeitern aller Ebenen, die richtigen Fragen an Maschinen und Daten zu stellen, einen Mehrwert zu schaffen, die besten Entscheidungen zu treffen und das Handeln von Mitarbeitern und Management zu stärken.

Ein datengesteuerter Ansatz ermöglicht es allen professionellen Ebenen, insbesondere dem oberen und mittleren Management, dank der Datenvisualisierung (innovative, dynamische und interaktive Diagramme) schneller und sofort auf wichtige Informationen zuzugreifen, ohne auf periodische, standardisierte und statische Berichte warten zu müssen. Eine datengesteuerte Denkweise ermöglicht es Ihnen, immer auf dem neuesten Stand der Produktions- oder Verkaufssituation zu sein, um auf den aktuellen Märkten mit der effektivsten Strategie konkurrieren zu können.

Ein datengesteuerter Ansatz erhöht auch das Sicherheitsniveau der Produktionskette, steuert das Marketing durch automatisierte Kampagnen, bietet Kundenunterstützung durch Dienste der künstlichen Intelligenz (KI)... Um von diesen Möglichkeiten zu profitieren, braucht man jedoch die richtigen Ressourcen und Partner: IoT-Experten, künstliche Intelligenz (KI), Analytik und Big Data sind willkommen, um die Art und Weise, wie Sie Ihr Geschäft betreiben, nach der neuen datengesteuerten Logik weiterzuentwickeln, die Kernprozesse neu zu gestalten und Leistungssteigerungen zu erzielen, die seit den neunziger Jahren nicht mehr zu beobachten waren (Quelle: McKinsey).