SECO und Axelera AI arbeiten gemeinsam an der nächsten Generation von Edge AI-Lösungen für Computer Vision

SECO tritt dem Ökosystem von Axelera AI, dem einzigen europäischer Entwickler von innovativen KI-Beschleunigern auf Basis der MetisTM AI Platform, bei.

Axelera AI B.V. („Axelera AI“) und SECO schließen eine strategische Partnerschaft, um die von Axelera AI entwickelte MetisTM AI-Plattform weiter zu stärken. Die MetisTM AI-Plattform ist eine ganzheitliche Hard- und Softwarelösung, die Computer Vision Anwendungen zugänglicher, leistungsfähiger und benutzerfreundlicher gestalten.

SECO wird dadurch frühzeitig Zugang zur Technologie von Axelera AI erhalten und darauf aufbauend ein Starter-Kit sowie ein dediziertes Modul entwickeln. Durch die Aufnahme des Moduls in das Produktportfolio von SECO wird eine hohe Leistungsfähigkeit bei der AI-Inferenz bei geringer Latenz ermöglicht, wodurch SECO sein Angebot in dem anspruchsvollen Marktsegment für Computer Vision erweitern kann.

Ausgestattet mit einer Quad Core Architektur, bei der jeder Kern alle Schichten eines Standard-Neuronalnetzwerks ohne externe Interaktionen ausführen kann, ist die Metis AI Processing Unit (AIPU) einer der leistungsstärksten und fortschrittlichsten Chips für Edge-Geräte. Die Architektur liefert bis zu 214 Tera Operationen pro Sekunde (TOPS) bei einem Bruchteil der Kosten und Stromverbrauch im Vergleich zu anderen verfügbaren Lösungen auf dem Markt. Die Kerne können entweder kombiniert werden, um den Durchsatz eines komplexen Workloads zu erhöhen, oder sie können unabhängig voneinander auf demselben neuronalen Netzwerk arbeiten, um die Latenzzeit zu reduzieren.

SECO und Axelera AI werden daran arbeiten, eine Reihe von integrierten Lösungen zu liefern, in denen die Processing Unit von Axelera AI mit SECOs Edge-Computing- und Edge-to-Cloud-Technologien kombiniert werden. Dabei kann auch auf SECOs Designerfahrung und Knowhow in kundenspezifischen Anpassungen für verschiedene Branchen gesetzt werden, deren Geschäftsmodelle durch Computer Vision transformiert werden können.

Zusätzlich wird die von SECO entwickelte IoT-AI-Plattform CLEA als Enabler für den Einsatz bestehender KI-basierter Modelle fungieren, um beschleunigte Inferenzfunktionen direkt an der Edge durchzuführen und KI-verarbeitete Daten zur Archivierung oder Weiterverarbeitung in die Cloud zu übertragen.

CLEA wird auch die Einführung neuer, serviceorientierter Geschäftsmodelle erleichtern, die durch eine Reihe skalierbarer KI-Funktionen die Anwendungen des Kunden maßgeblich bereichern. Weiterhin trägt eine schnelle und stabile Datenpipeline zwischen Edge und Cloud zur Skalierbarkeit der Kundenanwendung bei.

Auf diese Weise kann das Nutzererlebnis durch Analysen direkt vor Ort verbessert und durch den Einsatz von KI beschleunigt werden. Durch die Verarbeitung von Daten und Bildern aus verschiedenen Quellen kann die auf künstlicher Intelligenz basierende Vor-Ort-Analyse die Fähigkeit der Geräte verbessern. Ebenfalls versteht die KI selbstständig den Kontext, in dem es sich befindet und verbessert so die Fähigkeiten der Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

"Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Edge AI zu demokratisieren und der Technologie Zugang zum Mainstream-B2B-Markt zu verschaffen. Die Schaffung eines starken Ökosystems ist von entscheidender Bedeutung um unseren Kunden eine einfache Möglichkeit zu bieten, unsere bahnbrechenden Technologien zu kaufen, zu nutzen und in ihre Produkte zu integrieren. Wir sind sehr stolz auf die Zusammenarbeit mit SECO, die unsere europäische DNA stärkt und gleichzeitig wichtige Fähigkeiten und Fertigkeiten hinzufügt, um eine Vielzahl von Kunden in verschiedenen vertikalen Märkten zu bedienen", sagte Fabrizio Del Maffeo, CEO von Axelera AI.

"An der Spitze der Innovation zu stehen und unsere Kunden bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle zu unterstützen, stand schon immer im Mittelpunkt unserer Strategie. Beschleunigte Edge-KI ist eine bahnbrechende Technologie, die in verschiedenen vertikalen Bereichen große Chancen eröffnet. Mit Axelera AI wollen wir der relevanteste aus Europa stammende Anbieter im Bereich der Edge-KI-Computer-Vision werden und unsere Designerfahrung und Knowhow in kundenspezifischen Anpassungen nutzen, um leistungsstarke und benutzerfreundliche Lösungen zu liefern. Dabei wollen wir die Markteinführungszeit unserer Kunden verkürzen, ihre technologische Komplexität reduzieren und es ihnen ermöglichen, sich auf ihre Geschäftsziele zu konzentrieren", sagte Massimo Mauri, CEO von SECO.


"Haben Sie Fragen zu unseren News oder benötigen Sie noch weitere Informationen? Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine E-Mail."

Steven Kluge, Director of Marketing

Tel.: +49 40 791899-267 | E-Mail: marketing.north@seco.com