Kontaktloses Zahlen mit KarL4 von SECO künftig auch mit MasterCard und Visa möglich

SECO hat die Funktionalität seines Bezahlsystems KarL4 erweitert. Damit ist künftig auch die kontaktlose Zahlung im europäischen Ausland außerhalb Deutschlands an Terminals und Automaten mit MasterCard und Visa möglich. Die Zulassung für die Nutzung dieser Kreditkarten ist für Ende Juni geplant.

KarL4 ist SECO's Zahlungsterminal für kontaktloses Bezahlen. Es ermöglicht Kunden die sichere und intuitive Zahlung von Beträgen bis 50 € ohne Eingabe der PIN. KarL4 nutzt für die Datenübertragung zwischen Karte und Terminal die Near Field Communication (NFC). Hierdurch wird eine sehr kundenfreundliche Handhabung erreicht: einfach die Karte anlegen und bezahlen. KarL4 ist optional mit den Touch-Display-HMIs von SECO kombinierbar und kann auf Wunsch sogar als hochindividuelles Komplettmodul auf bestimmte Kundenbedürfnisse zugeschnitten werden.

Seit 2019 ist KarL4 als TOPP (Terminals-ohne-PIN-Pad) von der Deutschen Kreditwirtschaft (DK) für den Einsatz mit der deutschen girocard zugelassen. Die aktuellen Erweiterungen beim KarL4 beinhalten, neben der Nutzung von MasterCard und Visa, auch das Hinzufügen eines sogenannten Acquirer (Zahlungsdienstleister), der die Annahme und Abrechnung der Zahlungsvorgänge mit Kreditkarte abwickelt. Zahlungen innerhalb Europas werden dabei durch den Frankfurter Acquirer VR Payment als ersten Partner ermöglicht. Weitere Acquirer für Europa und auch für die USA sind in Planung.

Bestehende und zukünftige SECO-Kunden können dank diesen Erweiterungen ihren Endkunden nun die Möglichkeit bieten, auch ohne Konto in Deutschland Zahlungen an Terminals mit KarL4 vorzunehmen. Für den Karteninhaber ist der Bezahlprozess am Automaten identisch mit der Nutzung einer girocard. Er kann aber nun auch mit MasterCard und Visa ohne PIN an Terminals mit Beträgen von bis zu 50 € einkaufen. Ein Nachrüsten bestehender KarL4-Systeme ist per Software Update problemlos möglich. 

Zum Einsatz kommt die Lösung überall dort, wo kleine Beträge gezahlt werden, wie im Bereich Vending (z.B. Snack- und Getränkeautomaten) aber auch im Bereich Fitness, Entertainment, Gaming, Medical, Handel, Smart Cities oder Transport ist die Nutzung denkbar.

Zukünftig strebt SECO außerdem eine DC-POS 3.0 Zertifizierung an, die eine zusätzliche Akzeptanz von AMEX/Discover/Union Pay & JCB ermöglicht.


"Haben Sie Fragen zu unseren News oder benötigen Sie noch weitere Informationen? Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine E-Mail."

Steven Kluge, Director of Marketing

Tel.: +49 40 791899-267 | E-Mail: marketing.north@seco.com