Cybersecurity: SECO schließt strategische Partnerschaft mit EXEIN

SECO S.p.A. ("SECO") und Exein S.p.A. ("Exein") geben den Beginn einer technologischen Partnerschaft bekannt. Ziel beider Seiten ist es, eine Cybersecurity-Softwarelösung für SECO Produkte einzuführen, die speziell darauf ausgerichtet ist das Schutz- und Sicherheitsniveau von SECOs Edge-to-AI-Angeboten zu erhöhen.

Exein ist ein führendes Unternehmen im Bereich der embedded Security mit Sitz in Rom und San Francisco. Das Unternehmen kreierte das erste Ökosystem für Sicherheitsanforderungen im Bereich der Entwicklung und dem Management von IoT-Geräten. Die innovative Open-Source-Lösung erkennt frühzeitig Cyber-Attacken und neutralisiert diese, ohne den Betrieb der Endgeräte zu stören. Gleichzeitig werden weitere Korrekturmaßnahmen umgesetzt. Dies ist nur dank der selbstentwickelten und hochmodernen KI-Algorithmen möglich, die direkt im Gerät ausgeführt werden.

Die Lösungen von Exein werden den Kunden von SECO zukünftig als zusätzlicher Service zu den von Clea angebotenen Edge-Computing und KI-Funktionalitäten zur Verfügung gestellt. Clea basiert auf einem modularen Software-as-a-Service (SaaS)-Modell, das es den Kunden ermöglicht, personalisierte Angebote mit hohem Mehrwert für ihre eigenen Endnutzer zu entwickeln.

Insbesondere die Pulsar- und Cosmo-Lösungen von Exein werden ab September 2022 auf allen Hard- und Softwareprodukten von SECO verfügbar sein. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, die Installation des Cybersecurity-Pakets auch auf die im Betrieb befindlichen Geräte auszuweiten.

„Wir sind enthusiastisch, diese Partnerschaft mit SECO zu beginnen. In diesen Monaten haben wir sehr hart an der Integration unserer Lösungen gearbeitet, insbesondere an Pulsar, einem speziell für IoT-Geräte entwickelten XDR. Die Lösungen von SECO haben sich als führend in diesem Bereich erwiesen, was die Integration der gegenseitigen Lösungen sehr erleichtert hat. Durch die Kombination von Leistung und Sicherheit schafft die Partnerschaft zwischen Exein und SECO ein neues Paradigma für das IoT-Angebot auf weltweiter Ebene“, sagt Gianni Cuozzo, CEO von Exein.

„Der Mehrwert für die Produkte unserer Kunden stand schon immer im Mittelpunkt unserer Strategie. In einer Welt, in der immer mehr Geräte miteinander und mit der Cloud verbunden sind, ist es für jedes Unternehmen von entscheidender Bedeutung, das Sicherheitsniveau seiner Daten zu erhöhen. Dank der von Exein entwickelten Lösung sind wir in der Lage, unseren Kunden eine „Secure-by-Design“-Lösung mit einem SaaS-Modell anzubieten, das es ihnen ermöglicht, ihre Investitionen im Bereich der Cybersicherheit zu optimieren“, sagte Massimo Mauri, CEO von SECO.

Exein

Exein ist im Bereich der Cybersicherheit tätig, mit dem Ziel, das erste Ökosystem für die Embedded Security zu entwickeln. Das Team von Exein besteht aus Ingenieuren und Forschern, die sich auf die Bereiche Sicherheit, Entwicklung eingebetteter Systeme und maschinelles Lernen spezialisiert haben und in Rom und San Francisco tätig sind. Exein entwickelte Pulsar, das erste Extended Detection and Response (XDR)-System, das speziell für die Sicherstellung der Leistung und Sicherheit von IoT-Geräten konzipiert wurde. Ebenfalls entwickelte Exein auch Cosmo, eine SaaS-Lösung, die es ermöglicht, die Cybersicherheitslage von IoT-Geräten direkt vor Ort und ohne Zugriff auf den Quellcode zu bewerten. Jeden Tag machen die von Exein entwickelten Lösungen mehr als 600.000 Geräte sicher und werden von mehr als 20.000 Entwicklern weltweit eingesetzt. Exein wird in seinem Wachstum von einer Gruppe institutioneller Investoren unterstützt, darunter United Ventures, eCapital und Future Industry Ventures.


"Haben Sie Fragen zu unseren News oder benötigen Sie noch weitere Informationen? Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine E-Mail."

Steven Kluge, Director of Marketing

Tel.: +49 40 791899-267 | E-Mail: marketing.north@seco.com